Porträt

Bezeichnung
Luchsmännchen od. Kater
Luchsweibchen od. Katze

  Aussehen
geflecktes Fell mit mehr oder weniger großen dunkelbraunen Flecken, Ohrpinsel, rundlicher Kopf mit Backenbart, kurzer Schwanz
Größe
etwa wie ein Schäferhund
(Schulterhöhe 50 - 60 cm)

  Gewicht
um die 20 Kilogramm
(Männchen schwerer als Weibchen)
Alter
in der freien Wildbahn 10-15 Jahre, in Gefangenschaft über 20 Jahre; hohe Jungensterblichkeit von bis zu 75 Prozent

  Junge
1 - 5, werden im Mai/Juni geboren und bleiben 10 Monate bei der Mutter
Spuren
rund, meist ohne Krallenabdrücke, ähnlich wie die einer Hauskatze, nur deutlich größer (Durchmesser
ca. 6 - 9 cm); Pfotenabdrücke reihen sich perlschnurartig aneinander ("schnüren")

  Lautäußerung
zu hören während des ganzen Jahres, jedoch v.a. zur Paarungszeit im Februar/März kehlig-heisere Rufe beider Geschlechter
Lebensraum
wald- und wildreiche Gebiete
  Territoriumsgrößen
Männchen: 150 - 400 km²
Weibchen: 50 - 200 km²